Biographie


Majesty of silence entstand im Frühjahr 1996, als sich Musiker zweier Bands trafen, welche damals beide an Mitgliedermangel litten. Einige von ihnen spannten zusammen um fortan Nägel mit Köpfen zu machen. Als einsatzfähige Dreierformation verschrieben sich Peter Papadimitriya (Schlagzeug), Peter Mahler (Gitarre) und Christian Geissmann (zuerst Bass, dann Gitarre) dem Dark Metal (musikalisch gesehen Black Metal). Die harte Arbeit zahlte sich bald aus und wurde 1999 vom ersten Album „darkness has no end“ gekrönt. Das Album, als Eigenproduktion veröffentlicht, wurde allerdings bald von neuem Material in den Schatten gestellt. Dies gipfelte in der erneuten Veröffentlichung eines Albums im Jahr 2003 das den Titlel „but there’s a light“ trug und die musikalische Vielseitigkeit der Band besser zur Geltung brachte. Mit nur drei Mitgliedern war die Band live etwas unterbesetzt um den angestrebten Sound zu erreichen, daher kam es nicht zu ausgedehnten Live-Eskapaden. Dafür erschienen Majesty of silence auf verschiedenen Samplern und hatte gute Presse-Präsenz. Neues Material lies auch nicht lange auf sich warten und so begannen 2004 die Arbeiten am neuesten Werk, welches 2006 das Licht der Welt erblickte. Dank Deadsun Records ist dieses das erste Majesty of silence Album welches Weltweit in den Geschäften erhältlich ist. Bereits seit einiger Zeit sind die Arbeiten am Nachfolgewerk im gange, welches Ende 2009 erscheinen und den Titel "Wie Licht nur dunkler" tragen wird. Watch out! Line-up:

Peter Mahler: Gitarre, Vocals
Christian Geissmann: Gitarre, Bass, Vocals
Peter Papadimitriya: Schlagzeug